Wenn der geneigte Musikliebhaber St. Vincent hört oder liest, denkt er mittlerweile nicht mehr nur an eine kleine Insel in der Karibik, sondern hat auch die adrette Erscheinung von Annie Clark vor Augen. Letzten Monat brachte St. Vincent das unter ihrem Künstlernamen betitelte vierte Album heraus und erklomm damit definitiv den Indie-Olymp. Hinter der Künstlerin Annie Clark verbirgt sich nicht nur eine äusserst talentierte Musikerin, sondern auch eine facettenreiche Persönlichkeit, wie folgende Videos zeigen.


Die Vielseitige

Auf ihrem neuen Album schlüpft sie in eine Art Kunstfigur. Mit gebleichtem Haar und futuristischem Look thematisiert sie den Lebenswandel vieler Digital Natives, deren Omnipräsenz in den sozialen Medien zur Manie verkommt.

Die Rampensau

Spätestens wenn Annie Clark bei 2:40 ins Publikum taucht wird klar – auch wenn sie auf den Alben eher auf elaborierte Art-Pop Klänge setzt, auf der Bühne kann sie auch anders und kennt keine Berührungsängste mit dem Publikum. By the way, hier handelt es sich um ein Big Black Cover, dass sie für den Record Store Day 2012 auf einer 7” rausbrachte.

Der Nerd

Wenn eine graziöse Dame wie St. Vincent das Lick von Big Black’s Kerosene anschlägt, nun ja, dann wird es dem Indie-Nerd warm ums Herz.

Die Virtuose

Leider sind Frauen in der Gitarrenzunft immer noch massiv untervertreten. Und so verwundert es nicht, dass St. Vincent als einzige Frau in der Noisey Reihe «Guitar Moves» ihre Tricks and Licks offenbart. Für Host Matt Sweeney offensichtlich eine attraktive Abwechslung.

Die Technikerin

Sie überzeugt nicht nur mit filigranen Fingerfertigkeiten an der Gitarre, Annie Clark setzt auch Akzente mit stupender Technik am Ball.

Die Humorvolle

Für das Musikvideo zu «Laughing With A Mouth Of Blood» gab sie einen Gastauftritt im Women and Women First Store. Portlandia Forever.

Der Engel

In diesem Livemitschnitt kommen alle Fähigkeiten von St. Vincent in einem Song zusammen: Die Musikalität, der Mut zum Experiment, das Gespür für Dramaturgie und ihre aussergewöhnliche Stimme. Spätestens wenn sie nach dem Distortion Part bei 4:45 in aller Nonchalance die Melodie der Geige übernimmt wird es magisch.